myArgument GmbH …for a better business!

…for a better business!

Man glaubt es kaum – Die Schufa will Facebook Daten nutzen?!

Diese Nachricht geistert seit heute in den Nachrichten:

Die Schufa hat laut eigenen Aussagen bereits Daten von über 66 Millionen Verbrauchern in Deutschland und will nun auch andere Datenquellen im Internet anzapfen. Ein ganz großer Punkt auf ihrer Liste: Facebook. Durch Crawling-Technologien sollen Daten gewonnen werden welche dann mit vorhandenen Schufa-Daten verknüpft werden. Die neue Anreicherung der Daten soll dann unter anderem dazu genutzt um sie “aus Business-Sicht zu bewerten”. An dieser Idee arbeitet die Schufa in einem “SCHUFALab@HPI” beim Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam (HPI).

Die Ideen der SCHUFA und dem Hasso-Plattner-Institut-Lab hat der NDR im Detail veröffentlicht:

Das man ohne Autorisierung  kaum an Daten kommt ist diesem Projekt durchaus klar. Damit man diese bekommt muss man “evtl. unter anderem Account-Namen” aktiv werden. Nicht verwunderlich, dass sich der selbsterklärte Facebook-Gegner Thilo Weichert beim NDR kritisch äußert: ”Hinter einem solchen Forschungsprojekt steckt immer eine Absicht. Sollte die Schufa die gewonnenen Daten tatsächlich einsetzen, wäre das eine völlig neue Dimension.”

Ohne zusätzliche Genehmigung vom Nutzer selbst  kann die Schufa an keine weiteren Daten kommen.

Warten wir mal ab was denen noch so einfällt


Kein Kommentar

Du willst etwas dazu sagen? Lass' es raus.
Kommentar schreiben

Schreib den ersten Kommentar.

RSS feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Sorry, the comment form is closed at this time.